Internationaler Tag der Feuerwehrleute oder einfach: Florianstag

In Bayern gibt es rund 324.000 Feuerwehrleute. Über 95% dieser Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen sind in Freiwilligen Feuerwehren ehrenamtlich tätig.

Aus Anlass des internationalen Tages der Feuerwehrleute am Samstag, den 4. Mai lobt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann das große Engagement der Feuerwehren in Bayern. „Es ist eine unglaubliche Leistung, die hier für die Mitmenschen erbracht wird. Die Helfer retten, schützen, bergen und löschen, und das teils unter lebensgefährlichen Umständen.“

Alleine im Jahr 2018 wurden die Gemeinden als Träger der Feuerwehren vom Freistaat Bayern mit fast 53 Millionen Euro finanziell unterstützt. Auch die drei Staatlichen Feuerwehrschulen in Würzburg, Regensburg und Geretsried werden weiter ausgebaut. Dafür habe der Freistaat in den letzten Jahren mehr als 70 Millionen Euro in Baumaßnahmen investiert, so Herrmann, mit einem ersten Schwerpunkt auf modernen und realitätsnahen Übungsmöglichkeiten.

Gut aufgestellt und dennoch immer wieder auf Unterstützung angewiesen. Zum Beispiel durch Spenden an die örtlichen Fördervereine, um Geräte und Material für die Ausbildung und den Einsatzdienst zu komplettieren.

Aber auch durch Ihre Mithilfe im Notfall! Wie das geht erfahren Sie auf unseren Service-Seiten, beispielsweise zur Ersten Hilfe und zum Verhalten im Straßenverkehr.

Das Bild zeigt die Mannschaft der Abteilung Allach mit dem Hl. Florian.

Pressemeldung des Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration